1.Platz für Judoka des HGGT beim Regionalfinale in Chemnitz!

 

Die weiblichen Judoka der Wettkampfklasse II des Humanistischen Greifenstein-Gymnasium Thum erkämpften beim Regionalfinale Chemnitz den 1.Platz.

Im Auftaktkampf gelang ein Unentschieden gegen die schon auf Grund ihrer meist dunkleren Gürtelfarben favorisierten Mädchen des Lessing-Gymnasiums Döbeln. Die gastgebende Diesterweg-Oberschule Chemnitz wurde mit 3:2 geschlagen.

Dann folgte banges Warten, denn die endgültige Platzierung war vom Ergebnis des Kampfes der beiden anderen Mannschaften abhängig. Die Diesterweg-Oberschule bezwang das Lessing-Gymnasium Döbeln überraschend und damit belegte das Team des HGGT in der Gesamtwertung Platz 1.

In der Mannschaft kämpften Maria Forkel, Julia Lindner, Chelsea Scheithauer und Anika Bellmann.

Herzlichen Glückwunsch!

Hervorragender 2. Platz beim Landesfinale der WK II für die Mädchen vom HGG Thum

Ergebnisse vom Landesfinale Judo
Ergebnisse_Judo_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.2 KB

Hervorragender 2.Platz beim Regionalfinale Judo der Wettkampfklasse IV in Rodewisch

 

Uns fehlen starke Jungs – so der einhellige Tenor der erfolgreichen Mädchen, denn der Vielseitigkeits- und Judowettkampf war für gemischte Mannschaften ausgeschrieben. Aber mangels starker Jungs der Klassen 5 auf der Judomatte machten sich sieben Mädchen auf die Reise. Nach der Eröffnung starteten sie mit dem Kasten-Bumerang-Lauf, dann den Klimmzügen (Training erforderlich!) und dem Schlussweitsprung.

Bevor es zum Judoturnier in den zusammengestellten Gruppen ging, gab es schon einige bange Gesichter, denn in den Gruppen standen als Gegner auch Jungen auf der Matte. Aber einige von ihnen waren doch vom starken Kämpfen unserer Mädchen sehr überrascht. Die HGGT-Mannschaft  konnte mehrere Kämpfe mit „Ippon“, der höchsten Wertung im Judo für einen gelungenen Wurf oder einem Festhaltegriff, aus dem sich der Gegner nicht mehr befreien konnte, gewinnen.

Große Freude bei der Siegerehrung, als unser reines Mädchenteam mit gleicher Punktzahl wie das Pestalozzi-Gymnasium Rodewisch den 2.Platz belegte.

Für alle Teilnehmer gab es des JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA T-Shirt, nicht immer in der richtigen Größe, deshalb auch sehr lustig anzusehen. Insgesamt ein sehr schöner und erfolgreicher Tag für die Judoka des HGGT.

Zum erfolgreichen Team gehörten:

Lea Viertel, Carolin Gorlt, Manuela Günther, Joy-Carolina Jonscher, Annalena Meyer, Viola Weniger (alle Klasse 5c) und Lucia Harnisch (Klasse 5a).

Vielen Dank auch an den Herrn Berger, der sich als Fahrer zur Verfügung stellte und die Mannschaft mit betreute.

 

Lutz Pitsch

Sportlehrer

 

Schulsport: Jugend trainiert für Olympia – Regionalfinale WK IV-Mixed im Judo Lessing-Grundschule Treuen und Seminar-Oberschule Auerbach siegen Am 2. April 2014 fand in der Göltzschtalhalle Rodewisch das westsächsische Regionalfinale im Judo in der Wettkampfklasse IV-Mixed innerhalb des bundesweiten Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Am Start waren die jüngsten Judokas der 5. und 6. Klassen der Mittelschulen und Gymnasien sowie die Schüler aus den Grundschulen. Im diesem Vielseitigkeitswettbewerb für Mixed-Mannschaften, das heißt Mädchen und Jungen gehören zu einem Team und müssen neben Judovergleichen noch athletische Tests durchführen. Es siegte in der Wertung der Grundschulen die erste Mannschaft der Lessing-Grundschule Treuen. Damit wiederholten die Treuener Schülerinnen und Schüler ihren Sieg vom Vorjahr. Zweiter wurde das erste Team von der Grundschule Hinterhain. Die zweite Vertretung der Grundschule Krebes, die die Plauener Region vertrat, belegte in dieser Wertung den dritten Platz. Insgesamt waren bei den Grundschulen 9 Mannschaften am Start. Bei den Gymnasien und Mittelschulen lag am Ende alles sehr eng beisammen. Die Mannschaften von der Seminar-Oberschule Auerbach siegte knapp vor den Mädchen und Jungen vom Pestalozzi-Gymnasium Rodewisch und vom Humanistischen Greifenstein-Gymnasium Thum, die jeweils mit der gleichen Platzziffer auf dem zweiten Platz einkamen. Den dritten Platz erreichte das Team der Oberschule Weischlitz.. Bei diesen Wettkämpfen macht sich natürlich die gute Zusammenarbeit zwischen den Schulen der Region und den Judovereinen in Rodewisch, Plauen und Thum bemerkbar. Ein zweites Regionalfinale der gleichen Art fand in Riesa statt, bei dem ebenfalls die Regionalsieger ermittelt wurden. D. Hüllebrand

Ergebnisse Regionalfinale Judo der WK IV mixed Gym OS
RF-WK IV-Mixed-Gy+MS-Rodewisch.doc
Microsoft Word Dokument 537.0 KB